Blog

  • Preise und Vertrag bei C-Date

    Christiane - Fri 03 March 2017 -

    Die Mitgliedschaftspreise für C-Date sind äußerst gerechtfertigt. Gerade die einjährige Mitgliedschaft sticht mit einem günstigen Monatspreis von etwa 20 € hervor. Anders als bei traditionellen Partnervermittlungen endet bei C-Date die Suche ja nicht automatisch, sobald Sie einen passenden Menschen gefunden haben. 

    Wer sich aller Voraussicht nach einige Zeit lang sexuell ausleben möchte, profitiert durchaus von der längeren Mitgliedschaft. Zwar nehmen Sie bei C-Date kleinere Mängel und einen begrenzten Leistungsumfang in Kauf, genießen dafür aber eine sehr hohe Mitgliedszahl – geschuldet durch die Pionierstellung und die Bekanntheit der Marke. Abgesehen davon fällt das Flirten in Bars und Diskotheken im Schnitt viel kostspieliger aus, v.a. wenn Sie sich zahlreiche Nächte um die Ohren schlagen müssen, bis Sie endlich eine Frau gefunden haben, die zu einem Casual Date bereit ist. Das geht auf C-Date auf jeden Fall einfacher. Die Standardpreise für die Premium-Mitgliedschaft belaufen sich auf: * 119,70 € (entspricht 39,90 € / Monat) für 3 Monate * 179,40 € (entspricht 29,90 € / Monat) für 6 Monate * 238,80 € (entspricht 19,90 € / Monat) für 12 Monate

    Frauen zahlen nichts; Paare zahlen vergünstigte Preise. Unser Singlebörsen Vergleich zeigt, dass viele Casual Dating Portale ähnliche Preismodelle verwenden.

    In punkto Kündigung glänzt C-Date, ähnlich wie bei den Elite Partner Erfahrungen, nicht gerade mit Benutzerfreundlichkeit. Das Kündigungsschreiben muss laut offiziellen Angaben heruntergeladen, ausgedruckt, ausgefüllt, unterschrieben und dann dem Unternehmenssitz zugefaxt werden. Die Beschränkung auf das Kommunikationsmedium Fax ist heute eindeutig nicht mehr zeitgemäß. Allerdings ist es laut unseren C-Date Erfahrungen durchaus möglich, das eingescannte Formular per E-Mail zu versenden oder die ganze Prozedur auf dem Postweg (mit Einschreiben) zu erledigen.

    Die Kündigungsfrist für C-Date Abos beträgt 14 Tage vor Ablauf der Mitgliedschaft, was durchaus fair ist und als die Norm angesehen wird. Versäumen Sie diese Frist, verlängern sich kurze Verträge um die doppelte Laufzeit und längere Vertrage um dieselbe Dauer.


  • Mitglieder bei PARSHIP

    Christiane - Wed 08 March 2017 -

    Das PARSHIP-Team prüft Ihr Profil und Ihre hochgeladenen Bilder innerhalb von wenigen Stunden. Frisch angelegte Fakeprofile werden im Idealfall gar nicht erst akzeptiert, sodass hier so gut wie keine unechten Profile im Umlauf sind. Falls Ihnen ein Mitglied dennoch verdächtig vorkommt, können Sie den Kundenservice um Überprüfung bitten. Der freiwillige ID-Check, den jedes Mitglied mittels Eingabe seiner Handynummer durchführen kann, schafft Vertrauen bei anderen Parshippern. Da fast alle User/innen an dieser Echtheitszertifizierung teilnehmen, fallen Profile ohne ID-Check fast schon negativ auf. Basis- Mitglieder, die seit vier Wochen nicht mehr online waren, bekommen Sie bei den Partnervorschlägen übrigens nicht mehr angezeigt.

    Sie können bei PARSHIP gerne europaweit auf Partnersuche gehen. Hierzu fügen Sie die entsprechenden Länder unter „Meine Sucheinstellungen“ in der Rubrik „Partnervorschläge“ einfach hinzu. Umgekehrt können Sie die Vorschläge beliebig eingrenzen bzw. nach Entfernung sortieren. Mögliche Umkreis-Abstufungen sind 20km, 50km, 100km usw. Da bei PARSHIP keine exakten Wohnorte angegeben werden, errechnet sich die Entfernung zwischen zwei Mitgliedern als Luftlinie zwischen den Zentren der jeweiligen PLZ-Bezirke.

    Insgesamt machen die Premium-Mitglieder sehr gute PARSHIP Erfahrungen. Sowohl online als auch offline werden viele nette Kontakte geknüpft und neue Freundschaften sowie Partnerschaften geschlossen. Experten, Test-User und echte Mitglieder empfinden die gemachten Partnervorschläge als sehr passend und qualitativ hochwertig. Der Umgangston ist höflich, respektvoll und niveauvoll; die Antwortrate ist i.d.R. sehr zufriedenstellend. Einen kleinen Nachteil scheinen allerdings Mitglieder mit niedrigem Ausbildungsgrad bzw. einem „einfachen“ Beruf zu haben, da sich PARSHIP doch eher an Akademiker und Gutverdiener richtet. So bemängeln einige Usern und Userinnen, dass die Parshipper teilweise zu hohe Ansprüche an ihre Wunsch-Partner/innen stellen und einige Postfächer deshalb – trotz vieler Kontaktanfragen – leer bleiben. Unser Singlebörsen Vergleich zeigt, dass eDarling aufgrund der sehr breit gefächerten Mitgliederstruktur eine gute Alternative für alle ist, die bei der Partnerwahl grundsätzlich offen sind. Wer unabhängig vom Bildungsgrad nach erotischen Abenteuern sucht, sollte sich unsere C-Date Erfahrungen durchlesen.

    Tipp: Für Homesexuelle gibt es das Portal GayPARSHIP, das in allen Aspekten dem „Original“ gleicht.